PSV Sportanlage, Frohnburgweg 5, 5020 Salzburg

Beginn 9.30 - Freier Eintritt!

 

 

Folgende Teams sind für das Finalturnier der besten 12 in Salzburg qualifiziert:
Serbien Wien und Tunesien Wien, Bosnien-Herzegowina Salzburg, Serbien Salzburg, Albanien Salzburg und Brasilien Salzburg, Afghanistan Linz und Irak Linz, Rumänien Innsbruck und Österreich Innsbruck und Brasilien Baden und Türkei Baden. Brasilien und Serbien sind je zweimal im Finale dabei.

 

Rückblick 2015:

Libanon Salzburg gewinnt Jubiläumsturnier!

Die 10. Casinos Austria Integrationsfußball WM endete am 11. Oktober mit einem spannenden Finale – und dem Überraschungssieger Libanon Salzburg.

Servus Krone TV Beitrag vom 12.10.2015

Fotos - Finale 2015 in Salzburg

 

132 Mannschaften, bestehend aus über 1.800 Hobbyfußballern unterschiedlichster ethnischer, religiöser und geografischer Herkunft – mit diesen beeindruckenden Zahlen konnte die zehnte Auflage der Casinos Austria Integrationsfußball WM heuer aufwarten.

Das Jubiläumsturnier ging am Sonntag, den 11. Oktober 2015 mit dem Finalturnier in Salzburg zu Ende und brachte einen neuen Österreichischen Integrationsfußball- Weltmeister: Libanon Salzburg mit Kapitän Ibrahim El Sayed gewinnt am Ende überraschend gegen das davor dominierende Team Bosnien-Herzegowina Salzburg (Kapitän Mersudin Jukic, das Torverhältnis 33:4 reicht nicht zum Turniersieg) und sichert sich so den Titel bei der Casinos Austria Integrationsfußball WM. Dritter wird Dschibuti Niederösterreich (Mo Handule), Vierter das Heimteam Österreich Salzburg, mit Kapitän Bojan Petronijevic. Das Lieblingsteam des Publikums, Nigeria Traiskirchen mit Kapitän Lary Blessing, konnte sich knapp nicht fürs Semifinale qualifizieren.

Das Integrations-Finale war gleichzeitig der Abschluss des Kirchenfestivals Offener Himmel.

Der zweite große Gewinner stand schon im Laufe der Vorrundenspiele fest: Das Thema selbst, nämlich Integration und freundschaftliches Miteinander.

Mit der ganzen Familie zu einem Weltmeisterschafts-Finale – und das auch noch gratis? Was zu schön klingt, um wahr zu sein, stand am 11. Oktober in Salzburg tatsächlich auf dem Programm. Bei der Casinos Austria Integrationsfußball WM betreten Mannschaften mit Spielern aus den verschiedensten Herkunftsländern gemeinsam den Rasen und bieten dem Publikum bei freiem Eintritt die Möglichkeit, das Flair einer ganz speziellen Fußball WM hautnah mitzuerleben. Ganz speziell deswegen, weil all diese Spieler in Österreich leben und somit jedes Team sozusagen eine Heim-WM bestreitet.

ÖFB-Nachwuchsteamchef Hermann Stadler gratuliert: „Integration betrifft uns alle und gerade im Fussball sind Herkunft, Religion oder Hautfarbe egal. Da geht es um Teamgeist, Leidenschaft und Leistung. Und um das Miteinander. Darum ist dieses Turnier grossartig und ich ziehe meinen Hut für diese Initiative, so etwas zustande zu bringen.“

„In diesen zehn Turnierjahren hat sich ganz schön viel ereignet“, zieht Erfinder Erwin Josef Himmelbauer, Präsident des Vereins „Sport spricht alle Sprachen“, eine vielfarbige Erfolgsbilanz. „Die UEFA-Nominierung als ,Bestes Breitensportprojekt Europas‘ im Vorjahr. Der Österreichische Integrations-Sonderpreis 2011. Das doch recht unerwartete Lob vom UNO-Generalsekretariat, die Einladung zum Bundespräsidenten in die Hofburg, die Partnerschaft mit dem Fußballverband und vor allem das Lob von den vielen Spielern, die uns bestätigen, dass wir einen guten Job machen. Der emotionalste Moment war aber eindeutig der Ehrenanstoß von Erzbischof Franz Lackner, dem türkischen Generalkonsul Evren Gürsel und vor allem dem KZ-Überlebenden und Präsidenten der Israelitischen Kultusgemeinde, Hofrat Marko Feingold.“

Auch Casinos Austria Vorstandsdirektor Prof. Mag. Dietmar Hoscher ist überzeugt von der Wichtigkeit dieses einzigartigen Projekts: „Wir unterstützen die Integrationsfußball WM bereits seit 5 Jahren als Hauptsponsor. Die Tatsache, dass Multikulturalität und Vielfältigkeit ein Gewinn für jede Gesellschaft sind und das Zusammenleben in Österreich gut funktioniert, muss auch sichtbar gemacht werden. Sport spricht nicht nur viele Sprachen, er ist auch selbst eine universelle Sprache, die über Grenzen hinweg verbindet.“

Weitere Gäste: EU Abgeordnete Claudia Schmidt, Sport- und Integrationslandesrätin Martina Berthold, Fussballlegende und Landtagsabgeordneter Otto Konrad sowie im Rahmen des Festivals Offener Himmel Vertreter aller Religionen, u.a. Salzburgs Dompfarrer Balthasar Sieberer oder Univ.-Prof. Aho Shemunkasho oder Imam Yakup Akkoyun.

Bei der Casinos Austria Integrationsfußball WM handelt es sich um eine freundschaftliche Kleinfeldfußballturnierserie für Amateursportler, die auch vom ÖFB anerkannt und unterstützt wird. Ziel der Casinos Austria Integrationsfußball WM ist die Förderung des Integrationsgedankens in Österreich.

 

Rückblick 2014:

ORF - S heute TV Beitrag

Fotos - Finale 2014 in Salzburg

Fotos - Siegerehrung Happel-Stadion

 

Bosnien-Herzegowina Linz ist Sieger der Casinos Austria Integrationsfußball-WM 2014!

Das Team aus Oberösterreich besiegte im Finale am Sonntag in Salzburg Titelverteidiger Türkei Wien ganz klar mit 4:0. Den Pokal überreichte Ex-Salzburg-Keeper Eddie Gustafsson. Die große Ehrung des Integrations-Weltmeisters 2014 erfolgt am Montag, 8. September im Wiener Ernst-Happel-Stadion vor dem EM-Qualifikationsspiel Österreich gegen Schweden durch den ehemaligen österreichischen Teamtorhüter Helge Payer und ÖFB-Präsident Leo Windtner.

 

Rückblick 2013:

Türkei gewinnt das Finale der Casinos Austria Integrationsfussball WM 2013 in Salzburg

Fotos - Finale 2013 in Salzburg

Mit einem 2:0 Finalsieg gegen Ungarn sicherte sich die Türkei souverän den Integrationsfußball-WM Titel 2013.

Mit unglaublichen 14 Siegen und nur einer Niederlage aus 16 Partien spielten sich die neuen Champions zum Erfolg.

"Das ist ein wunderschönes Geburtstagsgeschenk", strahlte Kapitän Yasar Ersoy an seinem 32. Geburtstag.

Auf die offizielle Pokalübergabe musste der türkische Spielführer aber noch warten, denn diese findet anlässlich des WM-Quali-Matches von Österreich gegen Irland am kommenden Dienstag im Ernst Happel Stadion durch ÖFB-Sportdirektor Willi Ruttensteiner und Casinos Austria Vorstandsdirektor Dietmar Hoscher statt.

Nur sieben Jahre nach der Wirtshaus-Idee, ein Derby zwischen einem griechischen Lokal und dem irischem Pub gegenüber zu spielen, hat sich das außergewöhnliche Integrationsprojekt zu einer Kleinfeld-Turnierserie in fünf Städten mit 150 Teams und rund 1700 Aktiven entwickelt.

Dass man nun im Happel-Stadion angekommen ist, "ist eine besondere Auszeichnung", so Erwin Himmelbauer, Präsident des Veranstaltervereins "Sport spricht alle Sprachen". 

 

 

 Das Siegerteam und ganz rechts vorne Vizebgm. Dr. Helga Krismer aus Baden

Copyright © 2016 Casinos Austria Integrationsfussball WM. Alle Rechte vorbehalten.
e-Mail: office@ssas.at Telefon: +43 699 10009411